Ionen für ein besseres Wohlbefinden

Januar 28, 2022

Wie können Ionen für ein besseres Wohlbefinden beitragen? Ein Ion ist ein elektrisch geladenes Molekül. Seine Ladung kommt zustande, da ein Ion aus unterschiedlich vielen positiven und negativ geladenen Teilchen besteht. Positiv geladene Ionen haben einen Elektronenmangel und werden als Kationen bezeichnet. Negativ geladene Ionen wiederum haben einen Elektronenüberschuss und heißen Anionen. Doch bevor es nun zu wissenschaftlich wird: Ionen sind kleine geladene Teilchen, die unser Befinden sowohl positiv als auch negativ beeinflussen können.

In unserem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie die Anzahl der Kationen (positiv geladene Ionen) verringern und gleichzeitig die Anzahl der Anionen (negativ geladen Ionen) erhöhen, um ein optimales Wohlbefinden in Ihren eigenen vier Wänden zu schaffen.

Was tun Ionen für ein besseres Wohlbefinden?

Ionen beinträchtigen unsere Gesundheit in einem hohen Maß. Entweder Sie fördern unsere Gesundheit oder Sie verschlechtern das Wohlbefinden. Beispiel gefällig? Zu den Wirkungen von positiven Ionen gehören: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindelgefühl, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Depressionen, Angstzustände, Gereiztheit, Übelkeit, Bauchschmerzen, Atembeschwerden und hoher Blutdruck. Klingt nicht so gut, oder? Im Gegensatz dazu bewirken negative Ionen:

  • erhöhtes Wohlbefinden,
  • bessere Leistungsfähigkeit sowie Konzentrationsfähigkeit,
  • Gute Laune,
  • Reduzierung von Müdigkeit,
  • Entspannung
  • Leichtere Atmung, gesünderer Schlaf, verringerter Blutdruck und letztendlich
  • Verzögerung des Alterungsprozesses

Auf ewig jung nur durch bessere Luft? Klingt verrückt, oder? Es handelt sich hierbei aber nicht um ein Ammenmärchen, sondern um eine nachweisbare Tatsache.

Anionen in der Natur

In der unberührten Landschaft ist das Verhältnis der beiden Ionentypen ungefähr ausgeglichen. In unserem Lebensraum wird dieses Gleichgewicht allerdings oft durch die moderne Zivilisation gestört. Schauen wir uns die durchschnittlich vorhandene Ionenkonzentration an verschiedenen Orten an:

  • am Fuße des Wasserfalls - 50.000 Stk. pro cm³;
  • in den Bergen - 8.000 - 12.000 Stk. pro cm³;
  • an der Küste - 4.000 Stk.  pro cm³;
  • im Wald - 3.000 Stk. pro cm³;
  • auf der Straße nach einem Gewitter - 1 500 - 4 000 Stk. pro cm³;
  • in ländlichen Gebieten - 500 - 1 200 Stk. pro cm³
  • in der Stadt: 100 – 500 Stk. pro cm³

Die Aufzählung zeigt, dass Ionen für ein besseres Wohlbefinden unabdingbar sind, denn je unbefleckter die Landschaft, desto höher ist der negative Ionenanteil. In der freien Natur fühlen wir uns energiegeladen und motiviert. Um Energie zu tanken, sollten Sie sich also entweder direkt unter einen Wasserfall stellen, Reisen in die Berge unternehmen oder sich einfach nur am Meer entspannen. Alternativ trägt aber auch ein regelmäßiger Spaziergang im Wald zu Erholung bei. Damit die Wirkung der „natürlichen Ionentherapie“ lange anhält und sich die Müdigkeit nach nicht nur einen Tag wieder einschleicht, empfiehlt es sich, auch Zuhause für klare frische Luft zu sorgen.

Frische Luft für Ihr Zuhause

In der Natur sorgen die negativ geladen Anionen für klare Luft, die Sie richtig durchatmen lässt. Wollen Sie einen Wasserfall simulieren? Drehen Sie den Wasserhahn für einige Minuten voll auf und schalten Sie alle Haushaltsgeräte aus. Zugegeben ist diese Variante nicht unbedingt kostensparend – vom ökonomischen Fußabdruck, den Sie dabei hinterlassen, ganz abgesehen.

Besser ist die Verwendung von Luftreinigern und Luftbefeuchtern mit einem eingebauten Ionisiator, welche saubere Luft nach dem Vorbild der Natur erzeugen. Nehmen wir als Beispiel ein Sommergewitter. Dieses löst elektrische Entladungen aus, so dass die Konzentration von Ionen in der Luft erhöht wird. Diese Ionen sorgen dafür, dass die Schadstoffkonzentration in der Luft gesenkt und uns ein Gefühl von frischer, sauberer Luft gegeben wird. Unser PuraLuft Luftreiniger ahmt diesen natürlichen Prozess nach und schafft mittels negativen Ionen einen unschlagbaren Wohlfühlfaktor.

Fazit: Ein Ion ist nicht gleich ein Ion. Die negativen Ionen sind trotz ihres Namens von Vorteil, während positive Ionen für Unwohlsein und schnellere Alterung sorgen. In urbanen Orten gibt es deutlich mehr Quellen für positive als für negative Ionen. Die heilende Wirkung in der Natur ist somit unvergleichlich höher. Wenn Sie jedoch nicht die Möglichkeit haben, jeden Tag im Wald spazieren zu gehen und somit einer hohen Konzentration von positiven Ionen ausgesetzt sind, empfehlen wir Ihnen, sich einen Luftreiniger mit Ionisator anzuschaffen.

Noch Fragen darüber, wie Sie Ionen für ein besseres Wohlbefinden einsetzen können? Unsere Experten beraten Sie gern.

Im Jahr 2018 gegründet, nahmen wir als PuraLuft GmbH Anfang 2021 unsere Geschäftstätigkeit in Deutschland auf. Der Brand „Made in Germany“ steht neben Leidenschaft und Engagement für uns im Fokus. Unsere Werte bilden das Fundament für den Umgang miteinander und garantieren so die einzigartige Qualität unserer Produkte. Mehr lesen 

Der grüne Punkt Label
VDE geprüft
SSL verschlüsselt
Bezahlmethoden
Klarna Logo
PayPal Logo
Visa Logo
Mastercard Logo
SEPA Logo
Versandpartner
DHL Logo
dpd Logo
Hermes Logo
usercart linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram